Fotoalbum Mars 2003

Juni/Juli        August        September/Oktober        Basic Essentials
9. Juni
Erster Mars-Fotoversuch bei 3m Brennweite (3xBarlow TAL). Das Seeing war teilweise grauenvoll, dann wieder nur sehr schlecht :-). Aus 600 Bildern wurden mit Registax die 300 besseren(?) ausgewählt und gestackt (RGB-Teilung zeigte den B-Kanal fast ohne Information). Das Foto zählt zwar in die Kategorie "Sünden, die ich nie begehen wollte" *g*, lässt aber doch schon wenigstens die Polkappe erkennen. Visuell konnte ich auch den hellen Südpol (einfach) und eine leichte Abdunklung im Westen erkennen. Aufgrund der unruhigen Luft war es nicht möglich über 160fach zu gehen.
19. Juli
Nachdem ich an diesem Abend schon Pluto dingfest machen konnte, nahm ich Mars aufs Korn. Gegen 01:10 war der Planet immerhin schon so weit über Horizont, dass ein Versuch möglich wurde. Das Planetenscheibchen zeigte sich heut einigermaßen ruhig - jedenfalls besser als die letzten Tage. Also probierte ich die 5xPowermate aus...und siehe da...das erste Ergebnis, auf dem wirklich was zu erkennen ist.
26. Juli
Wieder was dazu gelernt: Die Einstellungen dürfen ruhig so vorgenommen werden, dass das Planetenscheibchen etwas heller am Bildschirm zu sehen ist. Der Hintergrund wird dann deutlich dunkler, die Farben stimmen besser und der Kontrast ist auch viel deutlicher. Die Südpolkappe (Haube?) ist sowieso überbelichtet - hier müssten wahrscheinlich Farbfilter oder massivere ebv ran. Die Polregion ist deutlich kleiner geworden, die Phase ist kaum mehr auszumachen. Beherrschend ist die große Syrte. Auf einer der dunkleren Aufnahmen, auf der die Polregion nicht ausgebrannt ist, scheint eine breite dunkel Straße duch die Südpolkappe zu gehen, wie überhaupt die Polkappe rasch schmilzt.
Juni/Juli        August        September/Oktober        Basic Essentials

Alle Aufnahmen: Philips Vesta Pro Webcam mit Infrarot Sperrfilter im Fokus.

Diese Seite ist Teil eines [Framesets]