2003-Feb-28

Ort: Wiener Neustadt
Zeit: 22:00-24:00MEZ
Seeing: sehr schlecht
Grenzgröße: 3-3,5mag
Beobachtungsgerät: Sihtu (Refraktor 80/400) auf EQ-5, Alpha Mini plus MAK 90/500 auf Witty 1 im Sucherschuh von Sihtu
Thema: Neukauf Maksutov 90/500 1:5,6

Das kleine Maksutov ist heut angekommen und trotzdem waren abends ein paar Sterne zu sehen (*wunder* normalerweise ist nach einem Neukauf erst mal 3 Wochen Schlechtwetter)

Aber...die kleine Witty 1 ist gut für das 200mm 1:4 Fotoobjektiv, aber mit dem Miniatur-Maksutov ist sie einfach überfordert. Noch dazu sitzt das MAK zu weit hinten und auch zu weit weg vom Leitrohr, so dass in mehrfacher Hinsicht kein Gleichgewicht zu erreichen ist. Mehr als ein paar Probeaufnahmen waren da nicht drin (ab 45° Neigung nach oben drohte die gesamte Apparatur ständig nach hinten wegzukippen und Klemmen mit voller Wucht anknallen ist nicht meines). Morgen wird eine Aufsatzplatte für das MAK gebastelt.

Mit den üblichen zwei M42 Zwischenringen fand ich den Fokus recht schnell (liegt bei ca. 25m), aber eine genaue Fokussierung stellte sich als sehr heikel heraus. Sonst war der erste Eindruck vom kleinen MAK recht gut. Schöne Sternabbildungen, sehr praktisch der 360° Rotationsring für die Befestigung. Ob die drei mitgelieferten Farbfilter astronomisch einsetzbar sind weiß ich allerdings nicht. Dazu kam das Teil mit Metallverschluss- und aufschraubbarer Taukappe - ebenfalls aus Metall - sowie einem Heftchen in russischer Sprache (ich glaub das ist die Werksgarantie).

Nach über einer Stunde rumprobieren mit dem neuen Gerät (jede Menge Testaufnahmen - aber nichts astronomisch verwertbares - der Himmel war auch zu schlecht), entschloss ich mich noch kurz zu einem entspannten Vergleich zwischen meinem 200/800 Newton und dem kleinen 80/400 Refraktor. Testobjekt waren die Galaxien M65/m66 im Löwen. Im 8 Zöller waren beide im 40mm Okular unsichtbar, im 25mm gerade noch zu erahnen. Im 17mm sah ich sie sicher, allerdings ohne die Form wahrnehmen zu können. Eingeschlagen hat dann erst das 9mm Superplössl. Beide Galaxien waren jetzt in ihrer Form gut erkennbar und auch die Y förmige Sternkette zwischen beiden Galaxien war deutlich. Allerdings waren die Sterne nicht ganz scharf zu stellen - das lag am sehr schlechten Seeing.

Der kleine 3" Refraktor zeigte nichts im 25mm Oku, mit 17mm waren beide Galaxien als leichte Aufhellung zu erkennen. Auch bei 9mm war keine Verbesserung mehr zu bemerken. Beide Galaxien präsentierten sich sehr schwach leuchtend ohne Sterne im Zwischenbereich.

Diese Seite ist Teil eines [Framesets]