2002-Mar-30

Ort: Wiener Neustadt, Balkon
Zeit: ca. 19:00-20:00
Seeing: 5 (1-5)
Grenzgröße: -
Beobachtungsgerät: Dhara und Vesta Pro
Thema: Jupiter

Zwischen 4. Februar und 29. März hab ich nun etliche Male versucht die Gasriesen mit der Webcam aufzunehmen. Der Tanz der Monde ist manchmal recht schön sichtbar gewesen, die Planeten selbst sind aber vom Ergebnis her noch sehr mangelhaft. Auch ein neues Teleskop bevölkert inzwischen die NEMO. Es ist Dhara - ein 120/1000 FH Refraktor von Skywatcher.

Jupiter leicht unscharf gestellt offenbarte das grauslixte Seeing! Wahnsinnig wogende wallende Wabbermassen (bei Richard Wagner abgeguckt *g*) bewegten sich über den Bildschirm. Hätte ich lebendige Weichtiere unterm Mikroskop gehabt wär´s ganz schön gewesen, aber so war´s zum verzweifeln. Na jedenfalls hab ich trotzdem guten Mutes meine beiden 2xBarlows in die Röhre gepackt und dann gut und gern 10 Minuten mit dem Versuch halbwegs anständig zu fokusieren verbracht (erinnerte mich irgendwie an meine ersten Versuche eine Geige zu stimmen *g*).

Wie gestern wollte ich keinen *.avi aufnehmen sondern mit Einzelaufnahmen arbeiten. Nur war gestern das Verhältnis der Ausbeute ca. 25:1 aber heute nicht mal 50:1. Trotzdem hatte ich um ca. 20:00 Uhr 15 Aufnahmen beisammen. Mein lieber Freund Giotto hat dann daraus am heimischen Gigahertz-Kocher blitzschnell ein Bild gezaubert auf dem man doch etwas erkennt


Saturn steht eigentlich schon zu tief für Webcam-Spielerein und Venus hat noch nicht genug Horizontabstand. Visuell ist auch nur ein wabberndes Minischeibchen auszumachen.

Diese Seite ist Teil eines [Framesets]