2000-Feb-10

Ort: Zweierwiese Finkenhaus (Bad Fischau)
Zeit: 18:30-19:15
Seeing (1-5):
Grenzgröße:
Wetter: etwas eingetrübter Himmel
Beobachtungsgerät: 10x50 freihand
Thema: Wintersternbilder

Mond 1/4. UMa: der Kasten tief überm Wald im NO, Regulus ist grad noch überm Horizont zu sehen, den Rest des Löwen kann ich nicht erkennen. Auch der Krebs war freiaug unsichtbar, wohl wegen des aufgehellten Himmels von Neustadt im Osten. Teile des kleinen Hundes und der obere Teil des großen Hundes waren schön zu sehen, ebenso natürlich Orion und die hellen Sternbilder Zwillinge, Stier, Perseus und Cassiopeia. Um den Westhimmel habe ich wegen des Mondes einen Bogen gemacht.
Beobachtete Objekte: 884/869, 663 Cass hat mit 5 Bogenminuten vielleicht einen zu kleinen Winkeldurchmesser für den Feldstecher. M103 war einfach, ebenso M35 in Gem. Zum 1. mal hab ich den Hasen unterm Orion richtig gesehen. Krebs - wie erwähnt - leider wieder mal unsichtbar. Wollte M44 trotzdem versuchen. Also Prokyon ins Glas und schwenkt links...M44 wanderte problemlos ins Glas. Zig haarfeine Nadelstiche - ein richtiger Leuchtturm in der trüben Suppe überm Osthorizont. CMa: M41 auch wunderschön. Möglicherweise wären mit Stativ Einzelsterne sichtbar. M36, M37, M38 Auriga wie schon am 6. Feb. kein Problem.

Diese Seite ist Teil eines [Framesets]